Couto Zahnpflege - Erfolg seit 1932

Der portugiesische Apotheker Alberto Ferreira Couto hat zu Beginn der 1930er, zusammen mit einem befreundeten Zahnarzt, die Zahnpflege Couto entwickelt. Couto sollte das damals weit verbreitete Phänomen des Zahnfleischschwundes verringern und dem noch unterentwickelten Thema Mundhygiene mit Zahnpflege entgegenwirken. Am 13. Juni 1932 wird die Zahnpflege Couto in der Stadt Porto als Patent registriert. Couto war aber nicht nur der Apotheker, sondern auch ein Kaufmann der sehr viel Wert auf Werbung legte. Von Plakaten, beschrifteten Straßenbahnen oder in Anzeigen - überall sahen die Portugiesen den Markenname Couto. Die Zahnpflege wurde dadurch so erfolgreich, dass in Portugal noch heute der Begriff "Couto Pasta" als Synonym für Zahnpflege verwendet wird. Auch ist die Manufaktur von Couto noch heute in Familienhänden.

{{block type="catalog/product_list" category_id="327" template="profitshops/landingpages/landingpage.phtml"}}

Die Zahnpflege mit feinstem Minzgeschmack ist ideal für die tägliche Zahn- und Mundhygiene und beugt Karies aktiv vor. Durch die antiseptischen Inhaltsstoffe der Zahnpflege verhindert Couto zudem Infektionen im Mundraum und lindert Entzüngungen.

Die Zahnpflege Couto zeichnet sich besonders durch ihre hochwertigen und natürlichen Essenzen aus. Das lässt die Zähne nicht nur weisser werden, sondern sorgt im Gegensatz zu vielen anderen Zahnpflegemitteln auch für einen längeren, frischen Geschmack. Durch den feinen, minzigen Geschmack fühlt sich der Verwender direkt nach der Zahnpflege frisch und merkt den Unterschied unmittelbar.

Damit Couto auch in den Zahnzwischenräumen wirken kann, sollten Sie die Zahnpflege mit einer Zahnbürste sorgfältig auf Zähne und Zahnfleisch einmassieren. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Zähne nach jeder Mahlzeit, nach dem Aufstehen und vor dem Einschlafen gründlich mit Couto putzen. Um eine tiefen reiningende Wirkung zu erzielen, sollte die Zahnpflege ein paar Minuten im Mund und der Schleimhaut einwirken. Nach der Einwirkzeit wird Couto gründlich ausgespült. Im Falle von überreiztem Zahnfleisch können Sie die Couto Zahnpflege auch vorsichtig mit dem Finger auftragen und einmassieren.

Eigentlich ist es ein Wunder, dass Couto als Zahnpflege bis heute auf dem Markt beständig ist. Man sieht den kleinen, orangefarbenden Pappkartons ihr Alter gar nicht an. Denn vor mehr als 75 Jahren hat sich die Pasta Dentrifica Couto in Portugal revolutioniert. Bis heute wurde weder an der gelb-orangen Verpackung mit geschwungener Beschriftung noch an der Rezeptur etwas verändert. Die Zahnpflege ist bis zum heutigen Tag noch eines der Lieblingsprodukte der Portugiesen. Auch an den damals so erfolgreichen Fernsehspot der Pasta medicinal Couto können sich noch viele Portugieser erinnern. In dem Spot wird von einem Akrobaten ein Stuhl mit seinen Zähnen hochgehoben und führt, dank seiner hervorragenden Zähne, allerlei Kunststücke damit vor. Auch der Werbeslogan der Zahnpflege Couto ist noch heute vielen geläufig:

"Palavras para quê? é um artista português e só usa Pasta Medicinal Couto." (Wozu noch Worte? Er ist ein portugiesischer Künstler und nutzt nur die Pasta Medicinal Couto).

Durch ihre antiseptische Wirkung sprechen also noch heute viele Gründe für diese Zahnpflege.